Gott­fried Kel­ler
» Der grüne Hein­rich

Ich emp­fand den grü­nen Hein­rich als roman­tisch, natur­nah, locker, erzählt als hüb­sche Tau­ge­nichts-Geschichte, von einem, der sich in kein Schema pres­sen lässt. Lohnt sich die Lek­türe die­ses deutsch­spra­chi­gen Klas­si­kers heute noch?

Wil­helm Raabe
» Romane und Erzäh­lun­gen, Band 1

W. Raabe zählt zu den deutsch­spra­chi­gen »Klas­si­kern« wie Bren­tano, Her­der, Les­sing, Kel­ler, oder C. Mor­gen­stern. Lohnt es sich heute noch sein bekann­tes­tes Werk, „Die Chro­nik der Sper­lings­gasse« zu lesen?