Schuett-Is-uett-Schuett-al-dor-230

Peter Schütt –
» Is lütt Schütt al dor?

Autor:Peter Schütt (Deutsch­land 2019)
Titel:Is lütt Schütt al dor?
Aus­gabe:Wei­mar Art 2019
Erstan­den:Beim Autor
Schuett-Is-uett-Schuett-al-dor-330
© Wei­mar Art

Ganz anders als »Alt­wei­ber Som­mer­nachts Traum«, aber doch ein »ech­ter Schütt« sind seine 30 platt­deut­schen Gedichte, »Is lütt Schütt al dor?« (Ist der kleine Schütt schon da?); 2019 bei Wei­mar Art erschienen.

Könnte ich »platt­dütsch« so schrei­ben, wie ich es ver­stehe, müsste ich in die­sem Dia­lekt fort­fah­ren, um dem Flair die­ser gedich­te­ten Lebens­ka­pi­tel gerecht zu werden.

Es sind ein­fach erfri­schende, oft sprach­spie­le­ri­sche Grüße, für mich aus der frü­hen »Schles­wig-Hol­stei­ni­schen« Hei­mat; wobei ich durch­aus vor­han­dene Dia­lekt­un­ter­schiede überspringe.

Neben dem erfreu­li­chen Sprach­klang kre­denzt der Autor ein biss­chen Ero­tik, ein biss­chen Islam und ein biss­chen Poli­tik. Will sagen, er inte­griert all das unauf­fäl­lig und geschickt und das in einer ange­nehm schö­nen Sprache.

Ein klei­nes Sprachjuwel

2019 rezensiert, Alltagsgedichte, Peter Schütt, Weimar Art