Skip to main content

Warum ich auch Dänisch lese 

Eigent­lich wollte ich Nor­we­gisch ler­nen, um end­lich Ham­sun und andere Autoren im Ori­gi­nal lesen zu kön­nen. Aber wir fuh­ren schon seit 15 Jah­ren im Urlaub nach Däne­mark. Eine starke und lau­fende Moti­va­tion, eher diese Spra­che zu ler­nen. Die Nähe zum Land, der Wunsch sich ver­ständ­lich machen zu kön­nen, die Bewoh­ner zu ver­ste­hen, gaben dafür den Ausschlag.

danebrog-1200

Aktu­ell freigeschaltet: 

100%
Die Geschichte eines Bau­ern, der wie viele sei­ner Land­wirts­ge­nos­sen durch den Ver­kauf ihrer Acker­flä­chen an Bau­spe­ku­lan­ten des expan­die­ren­den Ber­lins zu Mil­lio­nä­ren wurde – ein Millionenbauer.

100%
Als Jüdin ver­steckt in Ber­lin, erfährt Mar­got Fried­laen­der Zivil­cou­rage aber auch Verrat.

Eine wun­der­schön gesetzte Samm­lung von Werk- und Lebens­ta­tio­nen des gro­ßen und viel­sei­ti­gen Künst­lers Hein­rich Vogeler

Ein sel­te­ner Ein­blick in den All­tag der Men­schen unter dem Ter­ror des deut­schen Faschis­mus im Zwei­ten Welt­krieg. Wer gewinnt und wer verliert.
Im drit­ten Band der Dina-Tri­lo­gie endet vie­les in einem Kata­stro­phen­cre­scendo, ver­ur­sacht aus der flir­ren­den Figu­ren­kon­stel­la­tion, Kar­nas Teu­fels­bra­ten-Haf­tig­keit und der grund­sätz­li­chen Explo­siv­kraft die­ser Geschichte der Wassmo.

Der zweite Band der Dina-Tri­lo­gie gehört wie­der zur gro­ßen nor­we­gi­schen Lite­ra­tur, schon wegen man­nig­fal­ti­ger zau­ber­haf­ter Sprach­mo­mente und star­ker Erzähl­kunst der Wassmo. Die Gestal­ten, ihr Leben, ihre Gefühle, ihre wer­den­den Ver­än­de­run­gen sind wie­der unge­heuer kraft­voll erzählt, sor­gen für gro­ßes Lesevergnügen.

Eine sym­pa­thisch-amü­sante Lie­bes­er­klä­rung an ein splee­nig wir­ken­des Land (Groß­bri­tan­nien) mit Beob­ach­tungs­gabe und Wärme aus den USA gese­hen und erzählt.

Suche

Es gibt meh­rere Techniken:

  1. Sie nut­zen eine Such­ma­schine wie die Google-Suche und begin­nen Ihre Suche mit altmodisch:lesen und ergän­zen sie zum Bei­spiel um Tho­mas Mann.
  2. Sie geben Ihren Such­be­griff (nun aller­dings ohne altmodisch:lesen) oben in das Such­feld die­ser Web­site ein, bestä­ti­gen und navi­gie­ren dann zu ihren vor­ge­schla­ge­nen Artikeln.
  3. Sie nut­zen die Vor­schläge der Kategorien.
  4. Über die Schlag­worte am Ende eines Bei­trags errei­chen Sie pas­sende wei­tere Beiträge.


Kategorien 

Alle Posts in die­sem Lite­ra­tur­blog wer­den mit Kate­go­rien und mit Schlag­wor­ten ver­se­hen. Ich stelle Ihnen hier ver­schie­dene Auf­ruf­sys­teme der ein­zel­nen Kate­go­rien zur Ver­fü­gung: von frei zusam­men­ge­stellt bis streng hierarchisch.

Genre 

Herkunft 

Sprachen 


Kategorien-Dropdown 


Auf­klap­pende Kategorien 


David Seid­ler
» The kings speech 


D. H. Law­rence
» Kan­ga­roo


Mascha Kaléko
» Bewölkt mit leich­ten Nie­der­schlä­gen – Gesam­melte Gedichte 


Die 5 neu­es­ten Posts in
»Weni­ger gefallen«