Monat: Juni 2022

Bruce Chat­win
» The Songlines

Ein romanhafter Reisebericht, der tief in die Mythologie der Aborigines, also der australischen Ureinwohner, taucht. Chatwin verflicht Erzählgänge: Die seines eigenen Nomadendaseins, der Forschung über nicht sesshafte Völker – und sein wachsenden Wissens über die Songlines der Aborigine Völker. English Summary Although only 2/3 of the book is on Australia, Chatwick manages to transport the beauty of Aborigine creed, impressions of its wisdom, the culture, the languages of the pepole. That is, those who survived 250 years of white racism and genocide.

Patrick White
» Memoirs of many in one – By Alex Xeno­phon Demir­jian Grey

Im letzten Roman des australischen Literatur-Nobelpreisträgers Patrick White geht es um völlig überdrehte Erinnerungen einer »alten Schachtel«, griechisch-syrischer Herkunft, von der Tochter gehütet, tief in ihre Erinnerungen als Lebedame, Darstellerin und Liebhaberin versunken. Das ist komisch, ironisch, spöttisch und witzig erzählt, so wie der »Lebensabend« der alten Dame ausgerechnet in Australíen verläuft – super unterhaltsam.

Alex­an­der Grin
» Der Fandango

In 13 Erzählungen zeigt Alexander Grin eine seltene Meisterschaft der phantastischen Erzählung, aufsteigend von bitteren Realitäten heute in surreal ferne Welten. Man kann nur hoffen, das – auf Basis einer vorliegenden 8-bändigen russischen Ausgabe – endlich eine umfassende Ausgabe dieses Meisters der fantastischen russischen Literatur erscheint. Der Fandango als titelgebendes Meisterstück dieses Bandes sollte davon überzeugen.