Skip to main content

Vir­gi­nia Woolf
» Mrs. Dalloway

Einer der großen englischen Klassiker, die vollständig im Bewusstseinsstrom geschriebenen Eindrücke eines einzigen Tages der Oberklassenlady Mrs. Dalloway. Mitten im noblen Londoner Zentrum der zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts über (lesbische) Lieben, verpasste Chancen, ekle Promi-Ärzte, Kriegstraumata und was aus dem einstigen Liebhaber wurde – großartige Weltliteratur.
English summary
One of the first stories ever written as „a stream of consciousness“, telling the life of the people from their insight impressions, rather than their outward appearance. It’s also a story on the changed society in the twenties last century, a real English classic. Not easy to read, but worth it!

Weiterlesen

Bruce Chat­win
» The Songlines

Ein romanhafter Reisebericht, der tief in die Mythologie der Aborigines, also der australischen Ureinwohner, taucht. Chatwin verflicht Erzählgänge: Die seines eigenen Nomadendaseins, der Forschung über nicht sesshafte Völker – und sein wachsenden Wissens über die Songlines der Aborigine Völker.
English Summary
Although only 2/3 of the book is on Australia, Chatwick manages to transport the beauty of Aborigine creed, impressions of its wisdom, the culture, the languages of the pepole. That is, those who survived 250 years of white racism and genocide.

Weiterlesen

Tom Nairn
» The Enchan­ted Glass

Wenn Sie sich fragen, wieso die einstige Welt- und heutige Atommacht Großbritannien immer noch ein Königtum und keine Republik ist – hier finden Sie eine ebenso verblüffende wie plausible Antwort.
English summary
Why the British oligarchy and the Ukanian system needs the »Royal circus« and why it is required to create a true British identity.

Weiterlesen

Richard Lle­wel­lyn
» So grün war mein Tal (How green was my valley)

Eines der faszinierendsten Bücher, auf die ich je im Antiquariat gestoßen bin und so schön, dass ich Jahre nach der deutschen Fassung noch das Original gelesen habe. Erst in dem kommt der besondere walisische Satzbau in der ungeliebten Sprache der kolonialisierenden Briten zum Tragen.
Eine der allerschönsten Geschichten in einem walisischen Bergdorf zwischen Natur, Bergbau, hergebrachter Kultur und ihrer Zerstörung durch die industrielle Entwicklung. Sollte man gelesen haben.

English Summary
A magical imaginery of a childhood and youth in a Welsh mining valley, a bit similar to »Cider with Rosie«, more sustainful and even more touching.

Weiterlesen

Lau­rie Lee
» Cider with Rosie

Kindheits- und Jugend-Erinnerungen aus der Landschaft der englischen Cotswold (nahe Cheltenham), 12 Geschwister, Tälern mit Apfelplantagen, dem herrlichen Cider. Aber auch wie der Dorfzauber der Verstädterung zum Opfer fällt. Und: Was mit Rosie geschah!
English summary
You´ll love the landscape of the Cotswsolds, it’s people, the Cider and – Rosie !

Weiterlesen